Ich ziehe die Vorhänge beiseite. Mist. Der Himmel ist grau und es regnet leicht. Ich habe die Nacht im Hotel verbracht, da ich mehrere hunderte Kilometer von Zuhause entfernt bin. Der Wecker hat schon früh geklingelt, da ich noch einige Orte im Laufe des Tages besuchen möchte. Das Frühstück spare ich mir, Hunger habe ich noch keinen. Den Zimmerschlüssel lege ich an der Rezeption ab und packe wieder das Auto mit meinem Foto- & Reiseequipment. Dieses Hotel ist nur wenige Kilometer von dem Hotel entfernt, wo ich die Nacht verbracht habe. Die Landstrasse ist wenig befahren, das leerstehende Haus fällt mir direkt auf. Die Luft ist stickig und muffig. Ich bin froh, dass es draußen kühl ist. Im Sommer würde man es hier wohl nicht drin aushalten können. Der Zustand des Gastraumes ist gut…bis auf einige stark verschimmelte Wände. Auf dem Tisch liegt eine alte Speisekarte. Auf manchen Tischen sind sogar noch Tischdecken eingedeckt. Die Küche ist nicht vollständig eingerichtet, hier steht sogar noch eine Pfanne auf dem Herd. Allerdings rostig und schimmelig. Ich steige die Stufen in die erste Etage hinauf, hier ist das Hotel zu finden. Es gibt einige kleine Gästezimmer, eher schlicht aber gemütlich eingerichtet im Charme vergangener Jahrzehnte. Könnt Ihr ahnen wie es dort gerochen hat?

Dich interessiert mit welcher Ausrüstung (Kamera/Objektiv/Taschenlampe etc.) ich meine Bilder aufnehme?
Hier ist alles aufgelistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert