Die riesige Automobilfabrik


Samstagmorgen. Früh ist es.
Nieselregen, den mag ich wirklich nicht.
Die Wolken sind recht düster und irgendwie bin ich gar nicht so motiviert. Doch manchmal muss ich recht “zügig” reagieren. Dieser Ort steht nur kurze Zeit leer und ist kurz vor dem Abriss. Die Abrissbagger sehe ich schon aus der Ferne bereit stehen…
Das Gelände ist gigantisch und weitläufig. Ich laufe knapp zehn Minuten außen an der ersten Halle entlang um überhaupt zum Eingang zu kommen. Schon jetzt wird mir klar: Das ist ein besonderer Ort!

Ich stehe in der ersten Halle der Automobilproduktion.
Die Halle ist so groß, ich kann das Ende überhaupt nur erahnen…
Früher liefen hier im Minutentakt neue Autos eines Weltkonzernes vom Band. Hunderte, wenn nicht gar tausende Menschen haben hier gearbeitet. Karosserieteile zusammengefügt. Schrauben angezogen. Armaturenbretter eingesetzt, Elektronik verbunden und angeschlossen.
Es gibt eine riesige Lackierstraße. Roboter. Gigantische Maschinen. Ein Hochregallager. Dieser Ort ist vielseitig, obwohl schon einiges entkernt wurde. Ich packe meine Kamera aus und beginne einen mehrstündigen Rundgang durch diese Besonderen Hallen.

Auch für mich, als großer Auto Enthusiast ist dies wirklich interessant gewesen. Hier begann das Leben viele Autos, die uns jahrelang auf den Straßen von A nach B gebracht haben. Viele der Modelle fahren immer noch durchs Land. Doch die Geburtsstätte gibt es nicht mehr…

Heute ist ein Großteil dieses Ortes schon Geschichte.
Deswegen mache ich auch manchmal einfach gerne Bilder.
Um den Ort zumindest in digitaler Form zu erhalten & Erinnerungen
zu Dokumentieren.